14.11.2008 | 2:49 PM | Kategorie:
1

Face to Face-Kommunikation als unschlagbare PR-Maßnahme

Die Teilnahme an Events ist vor allem in den letzten Jahren ein wesentlicher Teil des PR- und Marketingkonzeptes von vielen Unternehmen geworden. Diese Präsenz vereint die Möglichkeit, für die Sponsoren eines Events PR zu generieren und sowohl die für das eigene Produkt relevanten Medienvertreter als auch die Zielgruppen zu erreichen. 

Die Partner des Beach Volleyball Grand Slams beispielsweise wissen, dass sie mit Ihrer Präsenz bei diesem Event auch optimal ihre jugendliche Zielgruppe erreichen. Viele der Partner konzipieren extrem kreative Auftritte für die Trade Village und organisieren Samplings, Produktpräsentationen, Gewinnspiele und vieles mehr – der Erlebnisfaktor zählt. Die Medien transportieren dieses Angebot natürlich weiter, im Jahr 2007 konnten 928 Artikel über die Veranstaltung und ihre Sponsoren generiert werden.

Man muss allerdings beachten, eine klare „message“ zu kommunizieren und nicht nur auf den Entertainment- oder Spaßfaktor zu setzten. Das Produkt sollte immer noch im Vordergrund stehen. Beim von uns organisierten Beach Volleyball Grand Slam versuchen wir, unseren Sponsoren entsprechende Präsenz zu ermöglichen, aber auch den Gästen und Fans ein außergewöhnliches Angebot zu bieten – man muss sowohl die Medien als auch die Kunden auf immer wieder neue Art begeistern. Gemeinsam mit unseren Partnern lassen wir uns jedes Jahr etwas Neues einfallen, das Schlagzeilen macht. Sei es der Red Bull-Fallschirmspringer, der den Volleyball für das Finale ins Stadion bringt oder die wechselnden Locations für die Side Events – in diesem Jahr luden wir zur „Macht der Nacht“ auf das Schloss Loretto.

Einer unserer Gäste hat einmal gesagt, dass er für die Kontakte, die er in drei Tagen beim Beach Volleyball trifft und knüpft, zwei Wochen am Telefon verbringen müsste. Oft ergibt sich im Zuge von Veranstaltungen auch ein zwangloses Gespräch mit Opinion Leadern oder Medienbossen. Besonders der VIP-Bereich beim Beach Volleyball Grand Slam bietet eine wertvolle B2B-Plattform und wird deshalb von zahlreichen nationalen und internationalen Unternehmen für Ihre Topkunden genutzt.

Im Bild: Hannes Ametsreiter (Hauptsponsor des A1 Beach Volleyball Grand Slam presented by NOKIA) und Veranstalter Hannes Jagerhofer/Foto: ACTS/Horst

Das Turnier ist zu einem der gesellschaftlichen Highlights des Sommers geworden, bei dem die Weltelite des Beach Volleyballs zusammen mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Sport das unglaubliche Flair am Ufer des Wörthersees genießt. Natürlich ist die Veranstaltung entsprechend in den Medien vertreten. In diesem Jahr hatten wir 350 akkreditierte nationale und internationale Journalisten, dazu kommen die ORF– und Ö3-Crews.

Ich bin überzeugt, dass Face to Face-Kommunikation kaum durch andere PR-Maßnahmen zu ersetzen ist. Pressearbeit passiert nicht nur virtuell oder auf Pressekonferenzen, vieles entsteht erst durch persönliches Erleben oder Mundpropaganda. Unserem Kunden Starbucks, für den wir seit 2007 Österreich weit die PR verantworten, haben wir zu einer Präsenz beim Beach Volleyball Grand Slam geraten. Diese einmalige Kooperation war so einprägsam, dass im heurigen Jahr oft nach Starbucks gefragt wurde.

4. Dezember 2008, 09:10

Gestern Abend wurden die Austrian Event Awards in Salzburg verliehen. Einen Bericht und die Gewinner gibts im medianet unter http://www.medianet.at/content18331-44.html oder auf der Website des Awards auf http://www.eventaward.at/Startseite.819.0.html.

Kommentieren

Ihre Daten werden im Rahmen der Kommentarfunktion gespeichert, darüberhinaus aber für keine weiteren Zwecke verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar zurücksetzen