16.02.2010 | 11:32 AM | Kategorie:
1

E-Skills: Welche Fähigkeiten sind in Zukunft gefragt?

Die APA-E-Business-Community lädt zur nächsten Diskussionsrunde ins Wiener Haus der Musik. Laut einer aktuellen Studie haben 15 Prozent der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen im deutschsprachigen Raum kein Grundwissen im Umgang mit PC und Internet. Dabei gelten IT-Kenntnisse als Voraussetzung für immer mehr Jobs.

Im Hinblick auf berufsrelevantes Know-how wird der digitale Graben in Europa sogar noch größer, warnen Experten. Welche Kompetenzen sind morgen und übermorgen gefragt? Wie erlangt man die? Welches Rüstzeug braucht man, um auch in 20 Jahren noch top im Job zu sein? Besitzt die „Net Generation“ diese Fähigkeiten quasi von selbst, oder gibt es auch hier erst wichtige Voraussetzungen zu schaffen?

Darüber diskutieren Expertinnen und Experten bei einer Veranstaltung der APA-E-Business-Community am 25. Februar. Anmelden können Sie sich hier.

29. Juli 2014, 10:17

Nun, da muss ich Ihnen zustimmen. Heutzutage geht ohne IT-Kenntnisse gar nichts mehr. Es beginnt doch schon in der Schule, dass die Schüler einen Laptop oder ein Tablet benötigen. So genannte Laptop- oder Tablet-Klassen werden immer häufiger. Auch die Ausstattung in den Schulen wird immer moderner. Anstatt von klassischen Tafeln, gibt es jetzt Smartboards. Aber gut, in der heutigen Zeit geht ohne IT-Kenntnisse wirklich nichts mehr. Der Umgang mit Word, Excel, etc. wird vorausgesetzt, da bleibt nichts anderes übrig als sich immer auf dem Laufenden zu halten, und am besten so früh wie möglich damit zu beginnen. Je nach Beruf sind nicht nur die Office-Programme Voraussetzung, am besten sollte man sich mit Bildbearbeitungsprogrammen und auch HTML oder Java auskennen.

Kommentieren

Ihre Daten werden im Rahmen der Kommentarfunktion gespeichert, darüberhinaus aber für keine weiteren Zwecke verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar zurücksetzen