08.05.2009 | 12:23 PM | Kategorie:
1

Von Radiomachern und Rebellen

Der letzte Treffpunkt Radio im Ottimo war eine spannende Reise in die Vergangenheit. Radio CD International sendete von 1990 an von Bratislava aus (also vorest aus der Tschechoslowakei, danach aus der Slowakei) ein deutschsprachiges Radio-Programm in den Osten Österreichs. Zu Gast war Walter Tributsch – damaliger Geschäftsführer und Mitbegründer des Senders.

Wie eine spannende Achterbahnfahrt fühlt sich die Erzählung von Walter Tributsch an – “Radio Rock Revolution” in Österreich. Von der ersten Idee den Sender zu gründen bis hin zur endgültigen Abschaltung war es ein steiniger Weg.

Zahlreiche Verhandlungsrunden in Bratislava mit dem dortigen Rundfunk führten schließlich dazu, dass die Verträge kurz vor dem Abschluss standen. Laut Tributsch kam es seitens des ORF zu Interventionen : „Plötzlich durften unsere Partner die Verträge nicht mehr unterschreiben. Es wurde uns nahegelegt, Radio in Österreich zumachen.“

Aber die Verträge wurden letztendlich unterschrieben, der Sender ging am 31. März 1990 On Air. Leicht hatte es das Team von Radio CD International nie. Es kam immer wieder zu Abschaltungen.

„Wir hatten die Schlacht gewonnen, aber noch nicht den Krieg“, meint Tributsch. Auch die Politik wurde um Hilfe gebeten, als eine Abschaltung des Senders verhindert werden sollte. Der damalige österreichische Außenminister Alois Mock war sofort bereit zu helfen.

„Ich wartete vor dem Bundeskanzleramt und bat ihn um Hilfe, damit Radio CD weiterbestehen konnte. Er rief den Außenminister der Slowakei an und versicherte mir, dass es wieder eingeschaltet wird. 14 Tage später waren wir wieder auf Sendung“, so Tributsch.

Am 1. April 1998 gingen zahlreiche Privatradios in Österreich auf Sendung – ohne Radio CD International, weil es keine Lizenz bekam. Walter Tributsch mit einem Lächeln über die Zukunft von Radio CD: “Vielleicht wird es Radio CD doch noch einmal geben.”

18. Mai 2009, 11:13

Also ich würde es toll finden, wenn es Radio CD noch mal geben würde. Kann mich noch gut an die Kinderschuhe des Senders erinnern. Schade, dass die Bürokratie hier wieder einmal voll zugeschlagen hat. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Lg

Kommentieren

Ihre Daten werden im Rahmen der Kommentarfunktion gespeichert, darüberhinaus aber für keine weiteren Zwecke verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar zurücksetzen