02.04.2016 | 4:27 PM | Kategorie:
0

Das war das Videocamp Vienna

In den Räumlichkeiten des trendig-urbanen „25hours hotel“ in Wien ging am Freitag, den 1. April, das erste VIDEOCAMP VIENNA über die Bühne. Knapp 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Kommunikation, Information und Produktion fanden sich zum Meinungs- und Know-how-Austausch rund um das bewegte Bild ein. Den Rahmen stellte der PR-Verbreitungsdienstleister APA-OTS, die Themen wurden – barcamp-üblich – von den Teilnehmern selbst gestaltet und umfassten aktuelle Plattformen ebenso wie neue Formate, Herausforderungen und künftige Trends.

SNAPCHAT & FACEBOOK-LIVE-VIDEOS

So standen nach kurzer Diskussion und unter der Moderation von Daniel Cronin, Co-Gründer AustrianStartups, sehr bald Themen wie Snapchat und Facebook-Live-Videos, Vermarktung und Verbreitung von Videos im Marketing,Storytelling oder rechtliche Aspekte am Programm. Frei nach Barcamp-Codex wurde direkt aus den insgesamt 15 dreiviertelstündigen Sessions rege getwittert, gepostet, gefilmt und verbreitet. In dreiminütigen Kurzpräsentationen stellten die Teilnehmer schließlich dem Auditorium die Gruppenergebnisse vor.

HIER finden Sie das Programm des Videocamps 2016.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN:

  • Alle Social Media-Beiträge rund um das Videocamp findet ihr nach wie vor unter dem hashtag #vcv16.
  • Die Presseaussendung über das Videocamp gibt es auf unserem OTS-KANAL.
  • Das Kurzvideo über das Videocamp finden Sie HIER.

ÜBER BARCAMP

Barcamps sind Veranstaltungen mit Diskussionen, Präsentationen und Interaktion der Teilnehmer untereinander. Jeder, der etwas beizutragen hat oder etwas lernen will, ist willkommen und herzlich eingeladen.

Kommentieren

Kommentar zurücksetzen