18.07.2017 | 8:40 AM | Kategorie:
0

„Die ganze Welt isst Hühnereier!“ – Wie Sie mit Ihrer OTS-Aussendung Social-Media-Eier legen

Der berühmte Autobauer und Marketer Henry Ford hat den Kern von Public Relations dereinst so beschrieben: „Wenn eine Ente ein Ei legt, dann tut sie das still und zurückgezogen in einem Busch. Wenn jedoch ein Huhn ein Ei legt, so gackert es laut und flattert herum. Und der Erfolg? Die ganze Welt isst Hühnereier!“ Das Beispiel leuchtet ein. Wenn man außerdem bedenkt, dass laut statista.com ca. 3,7 Mio. Menschen in Österreich einen aktiven Facebook-Account besitzen und sich knapp 150.000 Twitter-User im Netz tummeln, ist klar, dass Social Media in der Öffentlichkeitskommunikation eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Wer über diese Kanäle gackert wie die eierlegende Henne, kann damit Erfolg generieren!

Viele von Ihnen gackern schon wie wild (Verzeihen Sie den Vergleich, er ist im positivsten Sinne gemeint). Und Sie tun gut daran, denn Social-Media-Marketing ist mittlerweile aus dem Online-Marketing-Mix nicht mehr wegzudenken.

Bedenken Sie jedoch, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten. Facebook ist mit Abstand das größte Social Media Netzwerk (siehe socialmediaradar.at ) in Österreich. Bei den Best Agers steigen die Userzahlen kontinuierlich an, während sich bei den Jugendlichen ein Rückwärtstrend abzeichnet. Für viele Unternehmen deckt Facebook jedenfalls die Hauptzielgruppe der zwischen 20- und 49-Jährigen mit rund 2,07 Mio. Userinnen und Usern perfekt ab.

Auf twitter hingegen erreicht man nicht mehr so viele Leute, allerdings wesentlich gezielter solche, die dem Journalismus und den Medien nahestehen. Für eine Presseaussendung passt das also ziemlich gut!

Aus diesem Grund bieten wir im OTS-Manager die zeitsparende Möglichkeit an, in einem Aufwasch mit dem Versand Ihrer Presseaussendung auch zeitgleich Ihre Social-Media-Accounts zu bespielen. Entweder Facebook oder twitter oder beide!

Und so geht’s :

Voraussetzung ist natürlich, dass Sie die Berechtigung haben, Ihre Unternehmensaccounts zu bearbeiten (z. B. als Administrator) oder Ihnen die entsprechenden Login-Daten zur Verfügung stehen.

Wenn eines davon zutrifft, dann verknüpfen Sie Ihren Social-Media-Account im OTS-Manager einfach unter Eigene Verbreitungskanäle > Soziale Netzwerke

WICHTIG: Bitte deaktivieren Sie dazu Ihren Pop-up-Blocker!

Social Media-Verknüpfung OTS-Manager

Wenn Sie das einmal erledigt haben, können Sie in Zukunft Ihre Aussendungen in einem Streich gleich auf Ihre entsprechenden Netzwerke senden. Den dafür erforderlichen Kurztext fügen Sie einfach in das dafür vorgesehene Textfeld bei „Aussendung erfassen“. Der hier eingegebene Text kann für facebook und twitter gleichzeitig verwendet werden. Zusammen mit dem Link zu Ihrer Aussendung auf ots.at wird dieser dann automatisch zeitgleich mit dem Versand gepostet, Sie müssen nur noch im nächsten Reiter „Verbreitunsgziele und -zeitpunkt“ die entsprechende Verbreitung aktivieren.

Social Media-Kurztext OTS-Manager

Sollten Sie voneinander abweichende Kurztexte für twitter und facebook haben können Sie diese auch individuell im Reiter Versandziele und Sendezeit eingeben. Hier lässt sich auch festlegen, wenn Sie nur einen der beiden Kanäle beliefern möchten.

Legen Sie Eier und vor allem: Gackern Sie laut!

 

Erfahren Sie mehr zum Versenden von OTS-Aussendungen

 

Ähnliche Artikel

Kunstgriffe und Kniffe im OTS-Manager: Was sind diese Webfeatures?

Für alte Hasen und OTS-Neulinge: Kunstgriffe und Kniffe im OTS-Manager

 

Kommentieren

Kommentar zurücksetzen