Beiträge zu: Dos and Don’ts

28. Juli 2017 | Kategorie: Dos and Don’ts / Featured / Kommunikation / Marketing

Was macht ein professionelles Pressemailing aus?

Pressemailings sind für Kommunikationsabteilungen ein sehr wichtiges und bewährtes Tool, um Botschaften an Medien zu verbreiten. Damit Sie optimale Ergebnisse und Aufmerksamkeit auf Empfängerseite erreichen, möchten wir Ihnen ein paar wichtige Tipps für zeitgemäße Mailingtechniken auf den Weg geben.
15. Mai 2017 | Kategorie: Dos and Don’ts / Video

Vergessen Sie diese drei Dinge in Ihrem Unternehmensvideo

Tobias Dennehy, Corporate Story Architekt, Blogger und APA-Campus Trainer erklärt in einer Minute, worauf Sie bei Ihrem Unternehmensvideo getrost verzichten können.
Frau plant mit Notizen auf Glaswand
28. März 2017 | Kategorie: Dos and Don’ts / PR / Video

Wie plane ich meine Video-PR? 11 Gedanken für Ihre Konzeption

Für Ihre Video-PR zahlt es sich aus jemanden mit Produktionserfahrung zu konsultieren, wenn Sie selbst über dieses Know-how nicht verfügen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie als Auftraggeber keine Wünsche äußern dürfen. Ganz im Gegenteil.
23. November 2016 | Kategorie: Dos and Don’ts / PR / Social Media

Blogger Relations: Eine Checkliste für Unternehmen

Blogger und Bloggerinnen spielen für Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle. Für Ihre PR-Arbeit sollten Sie die Kommunikation und Zusammenarbeit mit dieser Berufsgruppe nicht unterschätzen.
25. Oktober 2016 | Kategorie: Dos and Don’ts / Featured / Krise / Social Media

Krisen-PR: 5 Dos and Don‘ts für Social Media

Das Web 2.0 stellt neue Herausforderungen an die Krisen-PR. Hier finden Sie Tipps, wie man trotz Sturm dennoch möglichst trocken bleibt.
21. Februar 2013 | Kategorie: Dos and Don’ts / Social Media

Zwischen Traum und Realität

Alles nötige (und unnötige) Wissen auf Knopfdruck abrufbar zu haben, jede/n Arbeitskollegin oder -kollegen (egal, wo physisch platziert) schriftlich oder mündlich erreichen zu können, globusumspannende Videokonferenzen abzuhalten etc. etc. – die Möglichkeiten der Kommunikation waren noch nie so zahlreich und einfach wie heute. Alles, wovon man früher nur träumen konnte, ist möglich. Und es geht ... weiterlesen
7. November 2012 | Kategorie: Dos and Don’ts / Krise

Berichtigung

Der Umgang mit Fehlern ist in allen Bereichen ein Gradmesser für vieles. Im persönlichen Bereich ein Gradmesser für wahres Stark- oder Schwachsein und wahre Integrität. In Unternehmen ist die Fehlerkultur ein Gradmesser für das Vertrauen der Führungskräfte in sich selbst und ihre gefühlte Akzeptanz im Team sowie ein Gradmesser in das Vertrauen und Zutrauen der ... weiterlesen
23. August 2012 | Kategorie: Dos and Don’ts / interne Kommunikation

Von Urlaubspost und Bandwürmern

Löschen, löschen, später bearbeiten, verschieben in Kundenordner X, löschen, löschen, löschen, in der Inbox lassen, … Nach dem Heimkommen vom Urlaub heißt es nicht nur Koffer auspacken, Wäsche sortieren, Wohnung lüften, etc. sondern auch Post durchgehen und Inbox aufräumen. Mit der dreidimensionalen Post war ich zwar schneller fertig, die elektronische animierte mich allerdings zu einigen ... weiterlesen
28. Juni 2012 | Kategorie: Dos and Don’ts / interne Kommunikation / Unternehmen

Mitarbeiter, die (nicht) bloggen…

Letzte Woche traf ich eine Freundin, die in einer Projektgruppe „Mitarbeiter-Blog“ mitarbeitet. Ihr Arbeitgeber möchte dieses Instrument (vorerst nur für die Interne Kommunikation) einführen, Erfahrungen sammeln und dann auch einen „Corporate Blog“ starten. Wir nutzten die bewährten Kaffeehaus-Servietten (die iPads waren nicht dabei), um eine schnelle Checkliste zu erstellen.
15. Mai 2012 | Kategorie: Dos and Don’ts / Events / Medien / PR / Trends

Jenseits der Grenzen oder: Kai Gerwig referiert über den Schaffhauser Bock

Da haben wir ordentlich Kilometer gemacht in den letzten Tagen, meine drei Kollegen und ich. Acht Vorträge haben wir gehalten in acht Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Insgesamt 400 Leute getroffen, sehr viele  Tassen Kaffee getrunken, Mineralwasserfläschchen geöffnet, Autobahnvignetten gekauft, Gespräche geführt, Visitenkarten verteilt und bekommen. Wir waren „auf Roadshow“, wie man so ... weiterlesen